SI Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

Branchenbuchabzocke

Die SI Rechtsanwaltsgesellschaft bei Facebook erleben ...

SI Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

Kurfürstendamm 36, 10719 Berlin

(030) 31 00 44 00(030) 88 92 82 28

Ein Klick und wir rufen Sie gerne zurück ... Ein Klick und wir rufen Sie gerne zurück ... Ein Klick und wir rufen Sie gerne zurück ...

News - Branchenbuch­anbieter

[14.11.2017]Arztverzeichnis Regional SRL beauftragt FHG Inkasso GmbH

Zahlungsaufforderung der FHG Inkasso GmbH wegen beauftragten Grundeintrags im "Arztverzeichnis Regional"

[13.11.2017]deal UP beauftragt EuroTreuhand Inkasso GmbH

Zahlungsaufforderung wegen offener Rechnung der deal UP

[01.11.2017]Zahlungserinnerung in Sachen Arztverzeichnis Regional

Hintergrund ist beauftragter Grundeintrag auf www.arztverzeichnis-regional.net

[27.10.2017]Rechnung in Sachen Gewerbeverzeichnis Regional

Rechnung wegen Grundeintrags auf Internetseite www.gewerbeverzeichnis-regional.net

| 1-4 / 463 | nächste

aktuelle Urteile

[16.11.2017] BGH legt Europäischem Gerichtshof Fragen zum Widerrufsrecht beim Online-Matratzenkauf zur Vorabentscheidung vor

Der Kläger des zugrunde liegenden Verfahrens bestellte im Jahr 2014 über die Internetseite der Beklagten, einer Onlinehändlerin, eine "Dormiente Natural Basic" Matratze zum Preis vom 1.094,52 Euro ...

[10.11.2017] Kieler Verkehrs­gesellschaft ist nicht zum Transport von E-Scootern verpflichtet

Der Kläger des zugrunde liegenden Falls ist eine Vereinigung von Menschen mit Körperbehinderungen. Die beklagte KVG hatte im Februar 2015 angekündigt, entgegen ihrer bisherigen Praxis künftig ...

[03.11.2017] Hinweis auf höheres Entgelt nach Vertragsabschluss ist als Angebot für neuen Vertrag oder Möglichkeit zur Auflösung des alten Vertrags anzusehen

Der beklagte Münchner des zugrunde liegenden Streitfalls schloss am 18. April 2013 mit dem Kläger, der als Inhaber einer Sportfirma in München "Personal Training" anbietet, einen ...

BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern0/0/5/0

Branchenbuch Deutschland 2013 - www.deutsches-branchenbuch.netVorsicht: Eintragungsanträge gehen per Post und per E-Mail zu

Anbieter ist eine Firma mit Sitz auf den Britischen Jungferninseln (British Virgin Islands) in der Karibik:

TAD Data System LTD.
Road Town, Tortola
British Virgin Islands, P.O. Box 4342

Der "Eintragungsantrag" für das Branchenbuch Deutschland 2013 (www.deutsches-branchenbuch.net) ist zumeist bereits mit den Daten des angeschriebenen Unternehmens bestückt. Es geht um einen Grundeintrag. Wie von vielen anderen Anbietern bekannt, ergibt sich aus dem Kleingedruckten, dass mit Unterschrift nicht nur ein Grundeintrag, sondern ein (jährlich 980,00 Euro teurer) "hervorgehobener Grundeintrag" bestellt werde.

Entscheidende Vertragsbedingungen sind gut versteckt

Das Branchenbuch Deutschland 2013 versteckt seine Vertragsbedingungen (insbesondere Preisklausel und Mindestvertragslaufzeit) besonders gekonnt. In einem 16-zeiligen Kleingedruckten Fließtext ist ziemlich genau in der Mitte des Textes der zusammen geschriebene Preis angegeben: "980€". Danach muss man schon sehr gezielt suchen. Auch die (sich ohne Kündigung immer wieder verlängernde Mindestvertragslaufzeit) von 2 Jahren ist schwer zu finden - so wie auch die Internetadresse, die ja eigentlich beworben werden soll (www.deutsches-branchenbuch.net).

Preissenkung bei der TAD

Seit neustem verschickt die TAD Formulare, die eine weit aus geringere Gebühr für den Eintrag vorsehen. Nunmehr sind nicht 980 Euro jährlich fällig, sondern "nur noch" 139 Euro pro Jahr. Und wer gleich für drei Jahre im Voraus zahlt, muss "nur" 289 Euro zahlen. Zwar ist der Preis inzwischen deutlicher hervorgehoben. Dennoch bleibt unklar, worin sich der kostenfreie Grundeintrag vom kostenpflichtigen Firmeneintrag unterscheidet. Insbesondere, da das Eintragungsfeld mit "Grundeintragungsdaten" überschrieben ist.

Deutsches-branchenbuch.net mit Sitz in der Karibik und Telefonnummer aus Malaysia.

Der Vertragspartner, der hinter deutsches-branchenbuch.net in der Karibik steckt, wird gar nicht erst genannt und findet sich erst im Impressum der Internetseite. Weshalb deutsche Branchenbücher gerne in Übersee residieren, ist auch noch nachvollziebar: Solche reinen Briefkastenfirmen unterliegen schlicht nicht dem Zugriff deutscher oder europäischer Unternehmen.

Warum aber Branchenbuch Deutschland eine malaiische Telefonnummer nutzt (+60), ist uns schleierhaft. Die internationale Vorwahl für die Britischen Jungferninseln ist eigentlich +1-284. Vielleicht sind Telefonverträge in Malaysia ja besonders günstig. Versteckt wird die Tatsache, dass es sich um eine Auslandsvorwahl handelt, jedenfalls - auch dies in alter Branchenbuchmanier - mit dem unter der Nummer abgedruckten Satz: "(Standardtarif aus dem dt. Festnetz)."

Was Sie tun können

Die SI Rechtsanwaltsgesellschaft mbH rät, Rechnungen genau zu prüfen - und wenn Sie sich reingelegt fühlen - anwaltliche Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Kämpfen Sie für Ihr Recht! Die SI Rechtsanwaltsgesellschaft mbH hilft Ihnen bundesweit schnell und effektiv. Wir führen die nötige Korrespondenz, um Ihre Rechte zu verteidigen. Dabei sind die Rechtsanwaltsgebühren überschaubar.

unser aktuelles Angebot

Unser aktuelles Angebot

Wenn Sie uns mit Ihrer Vertretung beauftragen möchten, so bieten wir die Übernahme des Mandats für pauschal 178,50 Euro brutto (inkl. 19 % Umsatzsteuer) an. Es kommen keine versteckten Kosten hinzu. Dies umfasst unsere gesamte außergerichtliche Tätigkeit. Selbstverständlich besprechen wir mit Ihnen die Kosten, bevor sie entstehen. Der telefonische Erstkontakt ist für Sie in jedem Fall kostenlos!

Rufen Sie uns an unter: (030) 31 00 44 00 oder (030) 88 92 82 28.

BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertung: keine Bitte bewerten Sie diesen Artikel.0/0/5/0

Kommentare (1)

 
 
Abwatscher schrieb am 16.09.2013

Es geht auch billiger!

Diese Gangster handeln nach dem UCC (Internationales Handelsrecht) und unterbreiten Ihnen ein Angebot. Sie können dieses Angebot mit einer Löschung aller Daten zzgl. einer Courtesy Notice (googlen unter OPPT, in englisch und deutsch abgeben!) beantworten. Sinn: mit der Annahme Ihres Schreibens haben Sie der Firma ein Gegenangebot gemacht, dass sofort gültig wird, wenn Sie nochmals darauf Antwort erhalten. Die geforderte Summe (berechnet in Feinunzen Sterling Silber) können Sie dann jederzeit in internationale Schuldnerverzeichnisse ohne Nennung von Gründen eintragen. D.h. wenn die Fa. auf Ihr Guthaben zugreifen möchte, erfolgt eine Sperrung, bis Ihre offene Position bezahlt ist. Dies geht kein Mensch ein. Perfekter Gegenangriff ;-)

 

SI Rechtsanwaltsgesellschaft mbH